Gebäudebrand / Dachstuhl

Datum: 31. Oktober 2019 
Alarmzeit: 9:10 Uhr 
Alarmierungsart: Digitalfunk Pager 
Dauer: 20 Stunden 50 Minuten 
Art: Brand in Gebäude 
Einsatzort: Ehlen 
Einsatzleiter: J. Bindemann 
Mannschaftsstärke:  
Fahrzeuge: ELW, HLF 10, LF 20/16, RW1, TSF-L 
Einheiten:  
Weitere Kräfte: Feuerwehr Habichtswald-Dörnberg, Feuerwehr Wolfhagen, Feuerwehr Zierenberg 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Habichtswald wurde gegen 09:10 Uhr zu einem Gebäudebrand alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle, stand der Dachstuhl des Gebäudes weitgehend in Flammen. Glücklicherweise hatten alle Bewohner das Gebäude sicher verlassen. Ein Trupp ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung  in das Innere des Gebäudes vor. Parallel dazu, wurden weitere Einsatzkräfte nachalarmiert. Es wurden Kräfte aus Zierenberg und die Drehleiter aus Wolfhagen  angefordert. Nach kurzer Zeit musste jedoch der Innenangriff aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Teilbereiche des Dachstuhles waren bereits so instabil, dass Teile auf die Einsatzkräfte stürzten. Der Angriffstrupp musste so schnell wie möglich das Gebäude verlassen. Ein Außenangriff vom Boden und von der Drehleiter wurde veranlasst. Priorität hatte der Schutz des Nachbargebäudes, welches auch im gesamten weiteren Einsatzverlauf erfolgreich geschützt werden konnte. Im Zuge der weiteren Einsatzplanung, wurde ein Statiker angefordert. Dieser begutachtete das Gebäude und untersagte ein weiteres Betreten des Gebäudes. Da der Löschangriff von außen nicht möglich war, wurde beschlossen den Dachstuhl des Gebäudes durch ein Fachunternehmen abtragen zu lassen. Abgetragene Teile wurden am Boden abgelöscht. Für diese Aktion war eine Vielzahl an Gerätschaften notwendig, diese wurden Angefordert hatte aber eine sehr lange Vorlaufzeit. Aus diesem Grund konnten weitere Maßnahmen erst gegen 23.30 Uhr ergriffen werden. Um ca. 05:20 Uhr konnte dann endlich der Leitstelle Kassel, Feuer aus gemeldet werden. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle noch aufgeräumt und an die Polizei übergeben. Die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wurde im Gerätehaus hergestellt.

Einen großen Dank möchten wir den Bürgern aussprechen, die uns während der langen Einsatzdauer mit heißen Getränken und Essen versorgt haben.

Vielen herzlichen Dank.