Startseite

Neues aus der Feuerwehr Habichtswald-Ehlen

Hier finden Sie, regelmäßig aktualisiert, die neuesten Informationen aus der Freiwilligen Feuerwehr Habichtswald-Ehlen.

Die für den 21.09.2019 geplante Veranstaltung zum 50 jährigen Bestehen der Jugend Feuerwehr Habichtswald-Ehlen muss leider wegen erheblicher Terminüberschneidungen abgesagt werden.

Der neue Veranstaltungstermin wird hier rechtzeitig bekanntgegeben.

20.07.2019 Einsatzübung der Feuerwehr Habichtswald

Bei der Einsatzübung wurde unter realen Bedingungen ein Unfall nachgestellt, in Zusammenarbeit mit ASB, Florian Wickel als Leitendem Notarzt sowie Darstellern verschiedener Hilfsorganisationen.

Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgte um 15:30 Uhr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren 4 Personen in den Fahrzeugen eingeschlossen und eine leblose Person befand sich unter einem Fahrzeug.

Wichtig waren die Sicherung und Stabilisierung der Fahrzeuge und eine möglichst Patienten schonende und zügige Rettung.

16.07.2019 Übungsdienst der Feuerwehr Habichtswald-Ehlen
Techn. Hilfe Verkehrsunfall.
Geübt wurde der Umgang mit verschiedenem technischen Gerät zum Öffnen von verunfallten Kfz.

03.07. – 13.07.2019 Maschinisten-Lehrgang
Fünf Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Habichtswald haben den 35-stündigen Maschinisten-Lehrgang bei der Feuerwehr Wolfhagen erfolgreich abgeschlossen.

v. links nach rechts:
Vanessa Engelhardt, Marvin Büchling, Marc Ditzel, Dennis Bindbeutel, Mathias Gleim 

09.07.2019 Übungsdienst der Feuerwehr Habichtswald-Ehlen
Geübt wurde die Wasserentnahme aus öffentlichen Gewässern mit der Tragkraftspritze und Löschwasserförderung über lange Wegstrecke – 160m mit 8x B-Schlauchleitung – zum Löschfahrzeug LF20.
Die Gruppe am LF20 übte Tätigkeiten im Rahmen der FwDV3 – Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz.
Parallel dazu wurde der Umgang mit der im LF20 eingebauten Feuerlöschkreiselpumpe trainiert.

 

02.07.2019 Gemeinsamer Übungsdienst der Feuerwehr Habichtswald
Am Dienstagabend fand der monatliche gemeinsame Übungsdienst der Ortsteile Dörnberg und Ehlen statt. An mehreren Stationen wurde

  • die Wasserentnahme aus offenen Gewässern mit Tragkraftspritze und Füllen eines Wasserreservoirs,
  • der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr
  • die Anwendung von Spezialtechniken zum Öffnen eines verunfallten PKW

geübt.
Als Gast konnten wir die stellv. Bürgermeisterin Birgit Bechtel begrüßen, die mit großem Interesse den gesamten Übungsdienst verfolgte.

02.07.2019 Waldbrandstufe A in Hessen
Heute hat das Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Waldbrandstufe A in Hessen ausgerufen.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise
https://umwelt.hessen.de/presse/pressemitteilung/anhaltend-hohe-waldbrandgefahr-weiten-teilen-hessens

01.07.2017 Einsatz techn. Hilfe „Baum auf Fahrbahn“
Montag Morgen 05:54 Uhr wurde die Feuerwehr Habichtswald, Ortsteil Ehlen zur techn. Hilfleistung auf der L3390, Habichtstein, Nebenstrecke Richtung WOH, alarmiert.
Dort ist aus ungeklärter Ursache ein großer Ast an einer Buche teilweise abgebrochen und blockierte die Fahrbahn. Mit der Seilwinde des RW konnte der Ast vollständig vom Baum entfernt werden. Anschließend wurde der Ast mit der Kettensäge in handliche Teile zerkleinert und die Straße geräumt.

25.06.2019 Übungsdienst der Feuerwehr Habichtswald-Ehlen
Im Keller des Habichtswalder Erlebnisbades ist der Brand in einem Gebäude simuliert worden. Die Kameraden des Angrifftrupps gingen unter Atemschutz in das Gebäude vor. Während der Übung wurde auch der Umgang mit einem Defekt am Lungenautomat eines Atemschutzgerätes geübt. Dazu ging der Sicherheitstrupp ebenfalls unter Atemschutz vor und versorgte den Kameraden aus der Pressluftflasche der Atemschutz-Notfall-Tasche mit Atemluft.

20.06. – 23.06.2019 Camping Abenteuer der Jugendfeuerwehr Habichtswald-Ehlen
Da hat die Jugendfeuerwehr Habichtswald wirklich mal ein echtes Abenteuer erlebt. Geplant war der Aufenthalt mit 15 Kindern und 8 Betreuern auf einen Campingplatz am Riegsee in der Nähe von Garmisch-Patenkirchen / Bayern. Mit eigenen Zelten wollten Kinder und Betreuer ein kleines Abenteuer erleben. Wandern in den Bergen, eine Klamm durchlaufen oder in 2000 Meter Höhe die Aussicht von einer Plattform genießen.
Am 20.06.2019, 07:00 Uhr begann die Fahrt es mit drei 9-Sitzer Bussen. Alles lief reibungslos, kein Stau, alles perfekt. Doch je näher man dem Ziel kam, umso dunkler wurden die Wolken. Am Riegsee dann die böse Überraschung – Hagel, Sturm, Blitz und Donner und keine Aussicht auf Besserung. Also schnell  – mit Genehmigung der Eltern – der Umzug auf einen Campingplatz nach Bregenz/Östereich am Bodensee. Nach 12 Stunden Anreise noch ein kurzer Regenschauer, schnell die Zelte aufgebaut. Der Spaß konnte beginnen.
Am nächsten Morgen bei bestem Wetter, konnte bei einem Besuch auf dem 1000 Meter hohen Pfänder die tolle Aussicht auf den Bodensse und die österreichischen Alpen genossen werden. Abends gab es bei einem Street Food Festival in Bregenz viel Kulinarisches zu entdecken.
Mit Bussen und Autofähre von Meersburg nach Konstanz wurde am nächsten Tag der Stadt Konstanz ein Besuch abgestattet. Trotz kleiner techn. Probleme mit einem der Busse war auch dies ein erlebnisreicher Tag.
Die Zeit verging wie im Flug, schon wieder Rückfahrt mit vielen Staus. Am Sonntag ca. 18:00 Uhr Ankunft am Feuerwehrhaus in Ehlen.
So ein tolles Abenteuer kann man natürlich nur mit einem tollen Team
von Eltern und Betreuern erleben.
Vielen Dank an alle Eltern, Geschäfts- und Privatleute, die mit Ihren großzügigen Spenden diese Fahrt ermöglicht haben.